Biografie

 

 

Wednezday Weekend – vier Jungs aus Düsseldorf, die einfach mal wieder Bock auf gepflegten Pop-Punk haben. Mit ihren englischsprachigen Texten erinnern euch die Songs an American Pie und machen Lust auf Party. Politische Meinungen sucht man hier vergebens. Und wie das klingt, wenn man dazu noch eine Prise Blues, fette Gitarrensoli und eine große Portion Gute Laune mischt, davon überzeugt man sich live besser selbst.

 

 

 

Vor vier Jahren gründete sich in die Band aus der Laune heraus, den Skater- und Partypunk wieder aufleben zu lassen. Die ersten Konzerte überzeugten und gleich wurden in und um Düsseldorf immer mehr musikalische Ohrfeigen verteilt. Wie genau die Karohose das Markenzeichen der Band wurde, weiß heute keiner mehr so genau. Dennoch wird sie bei jedem Konzert getragen – auf und vor der Bühne.

 

 

 

Als Vorband von Crazy Town hat Wednezday Weekend bewiesen, dass sie mehr sind als die Band aus der Dorfkneipe nebenan. Kurze Zeit später gingen sie als Sieger des Bandcontests der Derendorfer Tränke hervor, der Preis: eine professionelle Studioproduktion. Das Ergebnis gibt es seit Anfang 2019 überall zu hören. Und in Eigenregie werden zurzeit schon die nächsten Songs recorded. Dieses Jahr richtet sich der Blick der Band auf Festivals, Uni-Partys und auf alles, wo stimmungsmäßig noch Luft nach oben ist. Also schnappt euch eure Karohose und lasst das Wochenende schon am Mittwoch losgehen!

 

 

 

 

Jan "Jandalf" Grünheidt

 

Lead Vocals & Guitar

Michael "Brunchy" Leipnitz

 

Drums & Backgroundparty

 

 

René "Beton" Waamelink

 

Lead Guitar & Backgroundvocals

 

Lucas "Lord" Thörmer

 

Bass Guitar & Backgroundvocals